Steht die Apokalypse tatsächlich bevor?

Das Weltall

Ein unberechenbarer Asteroid mit Namen 2018 LF16 tauchte am 16. Juni 2018 auf dem Radar, der NASA auf. 

Der 213 Meter lange Gesteinsbrocken, wird laut Berechnungen der Erde im August 2023, 2024 oder 2025 hoffentlich nur gefährlich nahe kommen. Das Problem ist, dass er zwischen 62 möglichen Flugbahnen wählen kann und sein Weg daher vorerst ein Mysterium bleibt. Egal welche Bahn er auch immer einschlagen wird die Wahrscheinlichkeit, dass 2018 LF16 im Laufe der nächsten 100 Jahre mit der Erde kollidiert ist besorgniserregend hoch. 

Wissenschaftler sind sich einig, dass wenn der Koloss, der mit 54.466 km/h durchs All schießt, unsere Planenten trifft, es die berüchtigte Apokalypse einläuten könnte. Die Einschlagkraft würde sich auf 50 Megatonnen belaufen. Was der im Jahr 1961 gezündeten Wasserstoffbombe AN602 entspräche. Etwas vorstellbarer ausgedrückt: Die Sprengkraft der Detonation wäre 4000 Mal so stark wie die Explosion der Atombombe von Hiroshima. 

Was Sie noch interessieren könnte:
Was ist ein Asteroid >>weiter<< und was ist ein Meteorit >>weiter<<, welche Auswirkungen könnte eine Kollision haben >>weiter<<, ist die Menschheit in der Lage sich vor einer Kollision zu schützen >>weiter<<, auch Bennu ist eine Gefahr >>weiter<<