Odermennig

Bachblüte Agrimony

 

 

Der gemeine Odermennig  (Bachblüte: Agrimony) 

Zum Anhören: 

 

Wissenschaftlicher Name: Agrimonia eupatoria
Weiter Namen: Leberklee, Klettenkraut, Brustwurz, Schafklette, Magenkraut, Königskraut, Lebenskraut, Steinkraut, Kirchturm, Milzblüh
Familie: Rosengewächse
Boden und Standort: lockerer Boden, Sonne bis Halbschatten, Magerwiesen bis in eine Höhe von 1600m Seehöhe.
Vorkommen: Europa und im nördlichen Asien außer in der arktischen Zone
Wuchshöhe: 15 bis 150cm
Aussaat: Frühling
Vermehrung: Teilung im Herbst
Blütezeit: Juni bis September
Sammelzeit: Anfang der Blüte
Verwendete Teile: blühendes Kraut

Beschreibung: 

Der gewöhnliche Odermennig zählt zu den krautigen Pflanzen. Seine Blüten sind wie Trauben angeordnet und er wird von Schwebefliegen, Fliegen und der westlichen Honigbiene bestäubt. Die Klettfrüchte bleiben am Fell von Rindern, Schafen, Damwild und Wildschweinen hängen wodurch sie weit verbreitet werden. Seine Früchte sind sogenannte Sammelnussfrüchte mit hakigen Stacheln. 

Verwendung: 

MagieLiebestrank und als Ernteorakel: blüht er spät wird man auch erst spät ernten
Färben: Mit Alaun vorgebeizter Wolle kann man mit Odermennig einen gelben Farbton erzielt. Die Licht- und Waschechtheit ist eher  mittelmäßig. Je später im Herbst die Pflanze geerntet wird, desto dunkler wird die erzielte Gelbfärbung. Es ist sogar möglich Leder zu gerben. 

Die angegebenen Anwendungen und Wirkungsweisen ersetzen auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt und sollten nur unter fachmännischer Anleitung angewandt werden. Die Betreiber der Homepage übernehmen keinerlei Verantwortung bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen. 

Heilpflanze:

Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Triterpene, Flavonoide, Kiselsäure, Pflanzensäure, ätherische Öle
Wirkungsweise: milde adstringierende und entzündungshemmende Wirkung

Einsatzgebiete:

  • akute Gallenschmerzen
  • akutes Milzleiden
  • Appendizitis (Blinddarmentzündung)
  • appetitanregend
  • Augenschwellung/ Entzündung
  • bei Magen-, Darm- und Gallenleiden
  • Bettnässen 
  • Bronchitis
  • Darmerkrankungen
  • Diabetes
  • Durchfallerkrankungen
  • Entzündungen der Haut
  • Entzündungen im Mund- und Rachenbereich
  • Entzündungshemmend
  • Geschwüre
  • Hals- und Mandelentgiftung
  • Halsweh
  • Harninkontinenz (Blasenschwäche)
  • harntreibend
  • heilungsfördernd
  • Husten
  • Leber- und Galleanregend
  • Leberversagen
  • Milz- und Nierenreinigung
  • Nieren- und Blasenentzündungen
  • Nieren- und Gallensteine
  • Schnupfen
  • Stoffwechselanregend
  • Viel erbrechen: vermindert und reinigt Schleim im Magen
  • Wunden auswaschen
  • wurmwidrig
  • Zahnfleischentzündung

Bachblüte: Die Ehrlichkeitsblüte

Hauptthema: Probleme werden hinter einer fröhlichen Fassade verborgen.

Der Agrimony Charakter ist sehr feinfühlig und hat ein starkes Bedürfnis nach Lebensfreude.Die Symptome entstehen durch zwei psychische Funktionen ohne die wir nicht überleben würden: Verdrängung und Lüge.
Die Verdrängung ist nötig da auf uns mehr Informationen einstürmen als wir verarbeiten können. Darum filtern wir unbewusst die heraus die wichtig für uns sind und verdrängen die anderen. Wir wären sonst weder in der Lage klar zu denken noch zu handeln.
Und die Lüge? Würden wir uns immer so zeigen wie wir wirklich sind und sagen was wir denken hätten wir in unserer Welt nur geringe Überlebenschancen da uns das „Rudel“ nicht dulden würde. Deswegen lernen wir schon als Kinder „uns zu benehmen“ und „mit den Wölfen zu heulen“.

Bei einer harmonischer Entwicklung entsteht ein Mensch der instinktiv allen Formen von Leid aus dem Weg geht. Er begegnet Problemen indem er sie als Teil des Lebens akzeptiert und das Beste aus ihnen macht.Unter ungünstigen Umständen kann seine Empfindsamkeit zu Überempfindlichkeit werden und sein Bedürfnis nach Lebensfreude lässt ihn vor der Realität fliehen und zum Schauspieler und Heuchler werden.

Agrimony ist das Mittel für Natürlichkeit und Ehrlichkeit. Es hilft dabei sich Problemen zu stellen und sie nicht einfach zu verdrängen oder zu vermeiden. Außerdem weckt es den Wunsch nach mehr Ehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber. So wird man offener und entspannter aber auch konfliktfähiger wodurch man sich zu traut sich auch unangenehmen Situationen zu stellen.

Einsatzgebiete: 

  • akzeptiert Teil seiner Persönlichkeit nicht
  • Drogenprobleme: Sucht nach entspannenden Mitteln 
  • Furcht vor Konflikten
  • künstliches Verhalten
  • leidet unter Streitigkeiten und Disharmonie
  • nach außen hin immer fröhlich
  • Oberfläche muss perfekt aussehen auch wenn es sonst innerlich chaotisch zugeht
  • rastlos von einer Aktion zur anderen um nicht nachdenken zu müssen
  • selten konsequent
  • Verdrängung von Ängsten

Kinder: 

  • Geben um des Friedens willen leicht nach
  • Immer fröhlich
  • Reden ungern über Sorgen
  • vermeiden Streit
  • zeigen eigene Gefühle nicht gerne

 

Quelle:
“Die Kräuter in meinem Garten” von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger
https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Odermennig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.