Holzapfel

 

 

Zum Anhören: 

 

Holzapfel (Bachblüte: Crab Apple) 

Wissenschaftlicher Name: Malus sylvestris
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Äpfel (Malus)
Weiter Namen: Europäischer Wildapfel oder Krabapfel
Baum bis 10m; Strauch: 3-5m
Standort: licht- und wärmeliebende Sorte, feuchter, nährstoff- und basenreichem, meist tiefgründigem Lehm- und Steinboden
Blütezeit: April bis Mai
Vermehrung: Stecklinge
Sammelzeit: Februar, März
Verwendete Teile: Knospen, Rinde
Verbreitung: Europa, Vorderasien, Höhe von 1100m Seehöhe

Die angegebenen Anwendungen und Wirkungsweisen ersetzen auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt und sollten nur unter fachmännischer Anleitung angewandt werden. Die Betreiber der Homepage übernehmen keinerlei Verantwortung bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen.

Holzäpfel wurden in Mitteleuropa schon in der Jungsteinzeit genutzt. Die Früchte sind gedörrt oder gekocht genießbar. In der Gegenwart wird der Holzapfel hauptsächlich in Gestecken verwendet, da ihn der Kulturapfel von unserem Speiseplan verdrängt hat. 

Heilpflanze:

Inhaltsstoffe: Anthocyan-Glycosid Idaein, Apfelsamen sind durch Amygdalin schwach giftig.

Bachblüten: – Die Reinigungsblüte

Hauptthema: fühlt sich körperlich oder seelisch schmutzig oder vergiftet
Die Crab Apple Persönlichkeit ist von haus aus sehr auf Hygiene und Ordnung bedacht und seiner Anlage entsprechend bis zu einem gewissen Maß unselbstständig und beeinflussbar. Kann er sich jedoch in einem passenden Umfeld entwickeln, wird daraus ein sehr reinlicher aber auch loyaler Mensch und bewegt sich absolut in einem Rahmen was im allgemeinen als gut und richtig angesehen wird. Er ist nicht nur äußerlich sauber sondern auch innerlich: unbestechliche Moralvorstellungen, hohe Werte usw. Verläuft die Entwicklung aber nicht ideal, dann kann daraus ein zwanghaftes Verhalten entstehen und hat nichts mehr mit Sauberkeit und Lebensfreude zu tun.
Crab Apple ist das Mittel für gesunde Sauberkeit, sowohl seelisch als auch körperlich. Es baut krankhafte Verunreinigungs- oder Versündigungsgefühle, Ekel, Angst vor Unsauberkeit und zwanghafte Reinheits-Moral ab, kann aber auch die allgemeine Blut-Reinigung unterstützen. 

Einsatzgebiete:

  • chronischen Entzündungen
  • Ekel
  • Ernsthafte Krankheiten bleibt fast unbeachtet im Vergleich mit einer Kleinigkeit auf die sie ihre Aufmerksamkeit konzentrieren
  • extremes Ordnungsbedürfnis
  • Gefühl der Unreinheit
  • Hauterkrankungen
  • Kleinlichkeit
  • moralische Zwänge
  • Sauberkeitszwang
  • überängstlich vor Bakterien, Vieren, Insekten, Infektionen, Vergiftung
  • Verunreinigungs- oder Ekelgefühle
  • zwanghaftem Charakter

Kinder: 

  • Allergien
  • mag keinen Schmutz → wäscht sich ständig die Hände
  • neigt zu Kinderkrankheiten (Masern, Röteln, Windpocken) – mit Hautausschlägen
  • Perfektionist
  • (über)ordentlich

 

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Holzapfel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.