Heidekraut

 

 

Zum Anhören:

 

Schottisches Heidekraut  (Bachblüte: Heather)

Wissenschaftlicher Name: Erica
Weitere Namen: Heidekraut, Besenheide, Erika, Immerschönblatt, Stahlgras, Heidegras
Familie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Gattung: Heidekräuter
Wuchshöhe: niederliegende Sträucher und Bäume: 10 Meter
Standort: kalkfreier Boden, Sonne
Blütezeit: Juni bis September
Vermehrung: Triebe und Stecklinge
Sammelzeit: Sommer
Verwendete Teile: das blühende Kraut
Verbreitung: Europa, Vorderasien, Afrika, Madagaskar, arabische Halbinsel, dem mittleren Osten

Die angegebenen Anwendungen und Wirkungsweisen ersetzen auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt und sollten nur unter fachmännischer Anleitung angewandt werden. Die Betreiber der Homepage übernehmen keinerlei Verantwortung bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen.

Verwendung: 

MagieKann Unglück vom Haus abhalten und Träume erfüllen. Sie warnt mit der Hilfe von Vögeln vor Wölfen. Erika kann Eisen aus dem Boden ziehen hilft gegen üble Stimmung und gegen Fremde Energien. Sie löst böse Wünsche auf und macht Flüche und Verhexungen wirkungslos. 

Färben: grün

Heilpflanze: 

Inhaltsstoffe: Arbutin, ätherisches Öl, Enzyme, Flavoglykoside, Gerbstoff, Hydrochonizol, Kieselsäure, Quercetis, Saponine, Schleimstoffe
Wirkungsweise: blutreinigend, harntreibend, stopfend
Einsatzgebiete:

  • Ausscheiden von radioaktiver Strahlung
  • Entwässernd 
  • Erkrankungen/ Entzündungen ableitender Harnwege
  • Flechten und Ausschläge: Erika und Olivenöl
  • Furunkel
  • Galle- oder Blasensteine
  • Gerötete Haut
  • Gicht
  • Gichtige Schmerzen
  • Haarwuchs
  • Milz
  • Nervenschwäche
  • Obwohl stopfend blutreinigend
  • Rheuma
  • Schlaffördernd: Erika mit Honig
  • Schleimhautentzündung
  • Stoffwechselanregend: durchspülen von Harnblase, Niere, Harnwegsinfekt, Nierenbeckenentzündung
  • Vorbeugung: Nierensteine
  • Weißfluss

Achtung: wenn man zu viel nimmt, kann man Magenbeschwerden bekommen. 

Bachblüten: – die Identitätsblüte

Hauptthema: Selbstbezogen, nicht sich selbst beschäftigt, redselig
Für egozentrische, geltungsbedürftige Menschen, die nicht allein sein können und laufend von sich selbst sprechen.
Im Prinzip handelt es sich um einen positiven, aber unsicheren Menschen mit einem starken Kommunikationsbedürfnis.
In der harmonischer Entwicklung entsteht daraus ein Mensch, der die positive Haltung, die er sich selbst gegenüber hat, auch auf seine Mitmenschen überträgt. Er verkörpert die Eigenliebe in ihrer reinen, unschuldigen Form – etwa im Sinne des Wortes: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“. Weil er sich selbst liebt, kann er auch andere lieben und wird dadurch wiederum würdig, geliebt zu werden: liebenswürdig im eigentlichen Sinne des Wortes.
Unter ungünstigen Umständen, das heißt: im Ernst des Lebens- und Konkurrenzkampfes, kann diese Anlage ihre spielerische, liebenswürdige Seite verlieren und in eine egozentrische und penetrante Selbstbehauptung ausarten. Die naive Freude an und über sich selbst verzerrt sich dann zum krankhaften Geltungstrieb, zur dauernden Frage nach dem eigenen Wert im Vergleich zu dem seiner Mitmenschen; und die unschuldige Kommunikationsfreude verwandelt sich in aufdringliche Geschwätzigkeit, die vor allem einer – allerdings immer noch relativ naiven -Selbstbeweihräucherung dient. Aus „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ wird jetzt die vorwurfsvolle Frage: „Wie kann ich dich lieben, wenn du nicht zuerst mich liebst?“
Heather ist das Mittel gegen Eitelkeit und Geltungssucht. Es hilft beim Aufbau eines natürlichen Selbstwertgefühls und beim Abbau von Minderwertigkeitsgefühlen.

Einsatzgebiete:

  • Angeberei
  • Angst vorm Alleinsein
  • Aufschneiderei
  • Einsamkeit
  • Eitelkeit/ Eigenliebe
  • Furcht vor Nicht-Beachtung
  • Parties: in den Mittelpunkt: Rücksichtslos in andere Gespräche einmischen um auf sich aufmerksam zu machen
  • sehr aufdringlich —> gehen dicht an den Gesprächspartner heran oder halten ihn sogar fest, was als aufdringlich und nervig empfunden wird
  • Sich-ausgeschlossen-Fühlen

Kinder:

  • es lügt öfter
  • Mittelpunkt stehen
  • redet ständig
  • schlecht alleins ein können
  • stellt sich selbst in den Mittelpunkt
  • Verlustängste
  • viel Zuwendung brauchen

 

Quelle:
“Die Kräuter in meinem Garten” von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger
https://de.wikipedia.org/wiki/Heidekräuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.