Geißblatt

 

 

Zum Anhören:

 

Gartengeißblatt  (Bachblüte: Honeysuckle)

Wissenschaftlicher Name: Lonicera caprifolium
Weitere Namen: Echtes Geißblatt, Wohlriechendes Geißblatt oder Jelängerjelieber
Gattung: Heckenkirsche
Wuchshöhe: Kletterpflanze: 2 Meter mit Kletterhilfe bis zu 6 Meter
Standort und Boden: lichte Wälder, Hecken oder auf Heideböden, kalkhaltigen Boden, Wurzelbereich: schattig, kühl und feucht. Blüht nur an genügend hellen (sonnigen oder halbschattigen) Standorten
Blüte: Mai bis Juli
Vorkommen: Europa, Vorderasien
Vermehrung: Kopfstecklinge

Die angegebenen Anwendungen und Wirkungsweisen ersetzen auf keinen Fall einen Besuch beim Arzt und sollten nur unter fachmännischer Anleitung angewandt werden. Die Betreiber der Homepage übernehmen keinerlei Verantwortung bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen.

Beschreibung:

Das Echte Geißblatt ist eine sommergrüne, verholzende Kletterpflanze und jeder Blütenkopf kann bis zu zwölf zwittrige Blüten enthalten.Die Pollen sind gelbfarbig. Ab dem Spätsommer kommen die sobald sie reif sind korallenroten, etwa erbsengroßen, schwach giftigen Beeren. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten, die durch einen süßlichen Duft in den Abendstunden angelockt werden. Die Blüten werden gerne von Nachtfaltern, Skabiosenschwärmern u. a. nehmen dieses Angebot gerne an.

Nutzung: 

Zierpflanze
Färben: Der Wurzelauszug des Gartengeißblattes wurde früher zur Herstellung eines blauen Farbtones verwendet.
Heilpflanze:

Inhaltsstoffe: Alkaloide, Cyanogene, Flavonoide, Glykoside, phenolische Verbindungen, Saponine
Wirkungweise: schweiß- und harntreibend 

Einsatzgebiete:

  • Atemwegsinfektionen
  • Leberbeschwerden

Bachblüten: Die Vergangenheitsblüte

Hauptthema: Kann die Vergangenheit nicht loslassen
Der typische Honeysuckle-Charakter hat ein großes Glücksbedürfnis und ein sehr gutes Erinnerungsvermögen. Seine Lebenshaltung ist als passiv zu bezeichnen und es gibt eine latente Angst.
Kann er sich harmonisch Entwicklung entsteht ein romantischer, gefühlvoller Mensch mit einem glücklichen Naturell, der es versteht, dem Leben seine schönen Seiten abzugewinnen.
Unter ungünstigen Umständen entsteht jedoch aus dem großen Bedürfnis nach Glück, den vielen schönen Erinnerungen und der relativen Lebensschwäche die Gewohnheit, aus der harten Gegenwart in eine erfreulichere Vergangenheit zu fliehen. Seiner Meinung nach, war das Leben grundsätzlich Fürher viel schöner und leichter, wobei er die Vergangenheit meist etwas retuschiert.
Honeysuckle ist das Mittel gegen krankhafte Nostalgie. Es weckt das Interesse für Gegenwart und Realität, lässt allzu aufdringliche, erfreulich eingefärbte Erinnerungen verblassen.

Einsatzgebiete:

  • Verlust einer geliebten Person hinweg zu kommen
  • Trauer
  • Heimweh
  • Nostalgie
  • Wehmut

Kinder:

  • Schwierigkeiten in neuer Umgebung oder Lebensabschnitt einzugewöhnen
  • Heimweh
  • Schwierigkeiten beim Ablösungsprozess
  • um sich herum immer unverändert bleiben
  • hasst Veränderungen
  • verabschieden (z.B. Kindergarten) klammern

 

Quelle:
“Die Kräuter in meinem Garten” von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger
https://de.wikipedia.org/wiki/Gartengeißblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.