Wie Toto Tiger ihre Streifen verlor

Wie Toto Tiger ihre Streifen verlor

Bilderbuch:

von Sujatha Lalgudi

album-art

Toto Tiger

By
Release date:

Klappentext: (kopiert)

Wie Toto Tiger ihre Streifen verlor: Der Kinderbuch zum Lesen und Vorlesen

Meine Meinung:

Das Buch beschreibt, dass das Tigerkind Toto seine Streifen verlor. Der kleine Tiger meint, nur Spaß zu haben, wenn er andere ärgern kann. Die Tiere beschließen sich zu rächen und und holen die Fee zu Hilfe. So verliert Toto Ihre Streifen. Den ganzen nächsten Tag ist sie damit beschäftigt Ihre Streifen wiederzufinden Aber kein Tier will ihr helfen. Ein anderer Tiger wird die Freundin Totos und so erfährt Sie, dass man auch Spaß haben kann ohne andere zu ärgern. Toto entschuldigt sich bei den Tieren und bekommt ihre Streifen zurück. 

Die Idee dass man mehr Spaß hat, wenn man nett zu anderen ist und mit ihnen gemeinsam spielt, ist eine sehr schöne. Der Text ist sehr einfach, was ihn besonders für jüngere Kinder eignen würde. Es ist immer sehr wenig Text auf einer Seite. Die Sprache ist einfach aber leider auch fantasielos. 

Schön finde ich das Musterspiel. Anhand von Beispielen können die Kinder die verschiedenen Fellzeichnungen den unterschiedlichen Tieren zuordnen. Auch bekannte Tiere wie die Kuh sind darunter.

Meiner Meinung wäre die Geschichte, von der Art her, für 3 bis 4 jährige geeignet nur spricht die Sprache diese Altersgruppe wahrscheinlich nicht an. Für ältere Kinder ist die Geschichte einfach zu langweilig erzählt.

Die Illustrationen sind sehr unterschiedlich gestaltet. Das eine Bild ist sehr liebevoll und ansprechend, das nächste wieder überhaupt nicht. Als hätten zwei verschiedene Menschen die Bilder gezeichnet. 

Mich hat das Buch nicht angesprochen und ich würde es auch nicht im Kindergarten einsetzen.