Violettes Obst und Gemüse

Für Ihre bunte, >>gesunde Ernährung<< – Obst und Gemüse nach Farben:

Violett/Blau

 Wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die sogenannten Anthocyane, kommen im Zellsaft fast aller höheren Pflanzen vor und sind für die rote, violette oder blaue Färbung von Blüten und Früchten verantwortlich. Ihre Aufgabe ist es UV-Licht zu absorbieren und als Wärme an die Pflanze abzugeben. So wird eine Schädigung der Zellen verhindert. Die Farbe lockt Tiere an, die zur Vermehrung der Pflanze beitragen und für den Menschen sehr interessant ist weiters, dass freie Radikale im Pflanzensaft gebunden werden, die bei oxidativem Stress entstehen. Weiters wirken sie entzündungshemmend, verbessern das Sehen und schützen die Gefäße.

Die tolle entspannende Wirkung entfaltet Farbe Blau besonders gut, wenn wir sie essen. Was die Farben noch bewirken können Sie unter >>Blau<< und >>violett<< nachlesen.

Bei niedrigem Blutdruck die Farbe Blau meiden.

Diese Nahrungsmittel enthalten blauen und violetten Pflanzenfarbstoffe:

Gemüse: >>Auberginen<< >>Kohlrabi<< , >>Radicchio<<, >>Rotkohl<< , >>Zwiebel<< usw.

Obst und Früchte: >> Brombeeren <<, >>Feigen<<, >>Heidelbeeren<<, >>Holunderbeeren<< , >>Pflaumen<<, >>Stachelbeere<< , >> blaue Weintrauben<< usw. 

Gewürze: Beinwell, Borretsch, Heidekraut, Salbei, Tymian

Wichtiger Hinweis: Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei akuten, unklaren oder chronischen Beschwerden ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen.

Diese Informationen ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch Mediziner.




Aubergine


Inhaltsstoffe von Auberginen:

  • Anthozyane
  • B-Vitamine
  • Bitterstoffe
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Karotine
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Phenolsäuren
  • Phosphor
  • Vitamin C

Die guten Nährstoffe befinden sich überwiegend in der Schale. Also, bei der Verarbeitung die Früchte nicht schälen! 

Die Frucht wird als ideale Kost für Diabetiker bezeichnet. 

Auberginen tun gut:

  • Blutbildend
  • Entkrampft und entspannt durch Bitterstoffe und Spezialchemikalien
  • entwässernd
  • entzündungshemmend
  • erhöht gutes HDL
  • Fördern die Verdauung
  • Fruchtwasser fördert die Gallensekretion 
  • Fruchtwasser senkt den Cholesterinspiegel – Senkt schlechtes LDL-Cholesterin
  • Ischias
  • Leberleiden
  • Nierenleiden
  • Rheuma
  • Schützt die Zellen vor freien Radikalen, dies gilt als krebshemmend
  • verflüssigen zähen Schleim: Asthma, Bronchitis

Achtung: Nicht geeignet bei Magengeschwüren, zuviel Magensäure!

Passende Rezept: >>weiter<<




Brombeeren

Inhaltsstoffe in Brombeeren:

  • Vitamin C
  • Kalium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Ellagsäure: Schutzwirkung bei Krebs
  • Flavone
  • Phenolsäuren
  • Ätherisches Öl
  • Gerbstoff
  • Pektin
  • Bernsteinsäure
  • Apfelsäure
  • Oxalsäure
  • Milchsäure
  • Salicylsäure

Brombeeren tun gut:

  • blutreinigend
  • Bei Durchfall
  • Blasenentzündungen
  • Blutbildend: gegen Anämie
  • Chronischem Bronchialkatarrh
  • Entgiftet (wie die verwandte Himbeere) die Leber
  • Festigt Knochen
  • Fieber
  • Fördert die Verdauung
  • Gefässwände abdichten: Schützt auch vor Besenreisern
  • gegen Flechten und Hautausschläge jeder Art
  • Günstig bei hohem Blutdruck
  • Halsschmerzen
  • Husten und Heiserkeit: mit Tee aus Blättern gurgeln
  • Mandelentzündungen
  • Masern
  • Nasenbluten
  • Normalisiert Reizleitungen der Nerven und Herzschlag
  • Schleimlösend
  • Schnupfen
  • Schweißtreibend
  • Senkt Fieber
  • Sodbrennen und Aufstoßen
  • Verdauungsschwäche

Passende Rezepte: >>weiter<<




Feigen

Inhaltsstoffe in Feigen:

Sehr viel Fruchtzucker und viele Mineralien. Getrocknete Feigen weisen unter allen Obstsorten den höchsten Wert mit Basenüberschuss auf.

Feigen tun gut:

  • allgemeiner Muskelschwäche
  • Blutarmut
  • Brechreiz
  • Darm
  • Darmentzündungen
  • Darmträgheit
  • Drüsen
  • Hämorrhoiden
  • Heiserkeit
  • Herzkräftigend
  • Herzschwäche
  • Husten
  • Karbunkeln
  • Lungenkrankheiten
  • Magenschmerzen
  • Magenstärkend
  • Nierenleiden
  • Rachenkatarrh
  • Regen die Harnausscheidung an<
  • Schleimabführend (wenn in kleinen Mengen genossen)
  • Verstopfung
  • Wassersucht

Achtung: Zu viele Feigen können zu Durchfall führen.

Passende Rezepte: >>weiter<<





Heidelbeeren

Inhaltsstoffe in Heidelbeeren:

  • Vitamin C
  • Karotin
  • blauer Farbstoff “Myrtillin”
  • Eisen
  • Kalium
  • Natrium
  • B-Vitamine
  • Gerbstoffe
  • Glykosid Arbutin
  • Neomyrtillin
  • Vacciniin
  • Hydrochinon
  • Chinasäure
  • Vitamin C
  • organische Säuren

Tut gut bei:

  • Blutbildend
  • Diabetischer Retinopathie vorbeugen oder bremsen
  • Empfindlichkeit gegen Blenden (Autofahrer!)
  • Entgiftet bei Durchfall
  • Hält Blutgefäße geschmeidig, besonders im Gehirn und in den Augen
  • Nachtblindheit
  • Tee aus Heidelbeerblättern hilft gegen Magenschmerzen
  • Tee Kompresse: bei entzündeten Augen
  • Tee: akuten Durchfall
  • Tee: Blasenschwäche
  • Tötet schädliche Kolibakterien
  • Vorbeugung gegen Schlaganfall, Krebs

Passende Rezepte >>weiter<<




Holunderbeeren

Inhaltsstoffe von Holunderbeeren:

  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Höchster Selengehalt aller Früchte
  • Flavone

Tut gut:

Nur gekochte Früchte verwenden da die rohen Beeren giftig sind und zu Erbrechen und Durchfall führen können.

  • Holundersaft/ Tee: fiebersenkend
  • Bindet Schwermetalle (Entgiftung)
  • Blutreinigung
  • Holundersaft/ Tee: schweißtreibend
  • Holundersaft/ Tee: stärkt die Abwehrkräfte
  • Ischiasschmerzen lindern
  • Männliche Fruchtbarkeit
  • Verbessert die Durchblutung
  • Zellschutz (bindet »freie Radikale«)

Passende Rezepte: >>weiter<<





Kohlrabi

Inhaltsstoffe im Kohlrabi:

  • Kohlenhydrate
  • Eiweiß
  • Calcium
  • Kalium
  • Phosphor
  • Magnesium
  • Eisen
  • Vitamine: B1, B2, B6, C

Blätter:

  • Carotionoide
  • Phosphor

Passende Rezepte: >>weiter<<




Pflaumen, Mirabellen, Zwetschgen

Inhaltsstoffe in Pflaumen:

  • Anthozyane
  • Eiweiß
  • Fett
  • Kalium
  • Kalzium
  • Karotin
  • Kupfer
  • Natrium
  • Phosphor
  • Reichlich Eisen
  • Vitamine: B1, B2
  • Zink

In getrockneten Früchten (Backpflaumen):

  • Fruchtzucker
  • Pektin

Tut gut

  • Abtransport von Giftstoffen aus dem Darm
  • Anregung von Magensaft und Speichel
  • Appetitanregend
  • Fördert die Sekretion der Speicheldrüsen und des Magensaftes
  • Fördert die Verdauung
  • Hämorrhoiden
  • Krebsvorbeugung
  • Kreislaufproblemen
  • Lindert Gicht
  • Senkt Fieber
  • Verstopfung

Essen von rohen Pflaumen nicht übertreiben und gründlich kauen. Und bitte keinesfalls etwas dazu trinken.

Passende Rezepte: >>weiter<<




Radicchio

Inhaltsstoffe im Radicchio:

  • Calcium
  • Eisen
  • Intybin
  • Kalium
  • Phosphor
  • Provitamin A
  • Vitamin C

Tut gut:

  • Magenmittel
  • Regt die Verdauung an

Passende Rezepte >>weiter<<





Rotkohl, Weißkohl

Inhaltsstoffe im Rot- und Weisskohl:

  • Aminosäuren
  • Anthocyan
  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Eiweiß
  • Indole
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Provitamin A
  • Vitamin C

Tut gut:

  • Blutverdünnend
  • Brustkrebs vorbeugen: täglichem Verzehr
  • Darm
  • Entschärfen krebsverdächtige Darmpolypen
  • Entzündungshemmend
  • Gegen Nachtblindheit
  • Krebs vorbeugend
  • Magengeschwüre
  • Östrogen-Stoffwechsel
  • Schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall 
  • Senkt Cholesterin
  • Virenerkrankungen

Passende Rezepte >>weiter<<




Stachelbeeren

Inhaltsstoffe in Stachelbeeren:

  • B-Vitamine
  • Fruchtsäuren
  • Fruchtzucker
  • Kalium
  • Kieselsäure
  • Magnesium
  • Pektin
  • Schleimstoffe
  • Vitamin C

Tut gut

  • Darmtätigkeit
  • Entgiftet den Darm
  • Entschlackungskuren
  • Feste Zähne und Knochen
  • Gefässwände
  • Haare
  • Hohe Blutfette (Cholesterin) ab
  • Krampfadern
  • Nägel
  • Unterleibsschmerzen und Menstruationsstörungen
  • Verdauung: Bessert chronische Verstopfung

Achtung: Alle Schutz- und Heilstoffe nur in vollreifen Beeren!





Weintrauben

Inhaltsstoffe von Weintrauben:

  • B-Vitamine in Spuren
  • Ellagsäure
  • Enzyme
  • Kalium.
  • Keimtötende Stoffe
  • Pektin
  • Traubenzucker für schnelle Energie in Kopf und Muskeln
  • Vitamin C

Tut gut:

  • Entschlackenden
  • Reinigenden
  • Fettverbrennung anregt. Eine zweitägige Fastenkur nur mit Weintrauben eignet sich hervorragend
  • Regenerien Leber und Galle nach Infektionen
  • Behandlung von Blasen- und Nierenschwäche
  • Baut Harnsäure bei Gicht
  • Kräftigt das Herz
  • Verbessert die Blutbildung
  • Beugt Arteriosklerose vor

Blaue Trauben

  • Kräftige Blutgefäße
  • Bessere Durchblutung: dicken Beinen
  • Auch krebsvorbeugend
  • Senkt Cholesterin
  • Verdünnt das Blut: Schutz gegen Herzinfarkt

Weiße Trauben

  • für Wochenend-Schlankheitskur

Passende Rezepte >>weiter<<




Zwiebel

Inhaltsstoffe der Zwiebel:

  • Jod
  • Kalium
  • Kalzium
  • Phosphor
  • Prostaglandin A
  • Quercetin
  • Schwefelhaltige ätherische Öle
  • Selen
  • Vitamine

Tut gut:

  • Arteriosklerose
  • Beugt Magenkrebs vor (Studien!)
  • Cholera
  • Entgiftet bei Rheuma
  • Erleichtert das Durchatmen bei Asthma
  • Fördern Verdauung auf allen Ebenen

Bauchspeicheldrüse
Blase
Darm
Galle
Leber
Magen
Nieren

  • Heilend bei Darminfektionen (Ruhr)
  • Knochen
  • Macht den Kopf klar
  • Nägel
  • Reget Appetit an
  • Schwemmt Wasser aus
  • stärkt Zähne und
  • Tötet schädliche Bakterien

Passende Rezepte >>weiter<<

>>Grünes Gemüse zum Stressabbau<<, >>Gelbes Gemüse<<, >>oranges Gemüse fördert die Verdauung<< , >>weißes Gemüse entgiftet<< , >>Bringt Power: Rotes Obst und Gemüse<<

Allgemeine Farbpsychologie und Therapie>>weiter<<, Farben und die Liebe >>weiter<<

Stellen Sie sich nur einmal vor Sie erreichen Ziele die Ihnen wichtig sind auf verblüffend einfache Weise… Glauben Sie, dass es unmöglich ist? >>weiter<<


Quellen:

http://www.farbenundleben.de/nahrung/ernaehrung.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Anthocyane