Veredeln

So veredelt man Bäume

Der richtige Zeitpunkt macht den Unterschied:

Veredeln und Propfen:

Richtige Zeitpunkt:

Guter Ernteertrag, alles verbindet sich ohne Wucherungen. Der Baum bildet hauptsächlich weibliche Blüten aus, die auch befruchtet werden. Die Fruchtbildung wird angeregt und der Baum ist weniger empfindlich für späten Frost.

Pfeile
Gegen

Falscher Zeitpunkt:

Das Reis wird eventuell abgestoßen. Die Schnittflächen trocknen bevor sich die Säfte verbunden haben. Wucherungen entstehen. Viele Bäume neigen dazu, männliche Blüten auszubilden, die einfach abfallen. Manchmal wuchern die Blätter so stark, dass kaum Licht zu den Früchten kommt, die dann verkümmern. 

Ideal:
zunehmender Mond in Widder, Löwe, Schütze. Möglichst nahe am Vollmond. 

Günstig:
zunehmender Mond 

Ungünstig:
abnehmender Mond, Neumond, Vollmond

Schlecht:
abnehmender Mond in Krebs, Skorpion, Fische

Was Sie noch interessieren könnte:

Pflanzen, Setzen, Säen >>weiter<<
Umtopfen und Umsetzen >>weiter<<
Rasen anlegen und pflegen >>weiter<<
Düngen >>weiter<<
Jäten und Unkraut >>weiter<<
Komposthaufen >>weiter<<
Obstbäume schneiden >>weiter<<
Baumspitzen schneiden: Hilfe für kranke Bäume >>weiter<<
Hecke schneiden >>weiter<<
Mulchen und Laub >>weiter<<
Häckseln >>weiter<<
Ernten und Lagern >>weiter<<
Konservieren, Marmelade und Co >>weiter<<
Kräuter >>weiter<<
Schädlingsbekämpfung >>weiter<<
Bienen >>weiter<<

Sonstiges:

Gesunde Ernährung nach dem Ampelprinzip >>weiter<<
Für Leseratten >>weiter<<