Nahrungsmittel die beim Stressabbau helfen

Für Ihre bunte, gesunde Ernährung

Grün ist die Farbe des Lebens – ohne den grüne Pflanzensaft Chlorophyll gäbe es kein Leben auf der Erde. Durch die Photosythese wird mit Chlorophyll aus der Sonnenenergie Sauerstoff erzeugt. Grün fördert den Frieden und entschleunigt. Was grün sonst noch bewirkt, lesen sie >>hier<<.

Grünes Obst und Gemüse – Inhaltsstoffe, Wirkung für Gesundheit und Wohlbefinden, Tipps

Warum grünes Gemüse? >>weiter<<

Diese Nahrungsmitteln enhalten grüne Pflanzenfarbstoffe

grünes Gemüse: 

>>Artischocke<<, >>Kopfsalat<<, >>Avocados <<, >>Bohnen<<, Brennessel, >>Brokkoli<<, Chinakohl,  >>Erbsen<<, Fenchel, grüne Paprika, >>Grünkohl<<, >>Gurke<<, >>Mangold<<, >>Porree/Lauch<<, >>Ruccola<<, Sellerie,  >>Spargel<< ,>>Spinat<<, >>Weisskraut<<, Weizengras, Wild- und Ackersalate, >>Wirsing<<, >>Zucchini<<, usw.

grünes Obst und Früchte: 

Feigen, grüne Äpfen, >>Birne<<, >>grüne Weintrauben<<, >>Kiwi<<, Limonen, >>Oliven<<, Quitten, >>Rhabarber<<, >>Stachelbeeren<<, usw.

grüne Gewürze: 

Basilikum, Beifuss, >>Chili<<, Dill, Estragon, Kerbel, Kresse, Liebstöckel, Minzen, Petersilie, Pistazien, Rosmarin,

Wichtiger Hinweis: Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei akuten, unklaren oder chronischen Beschwerden ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen. 

Diese Informationen ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch Mediziner.

Artischocken:

Inhaltsstoffe:

  • Bitterstoffe
  • Eiweiss
  • Flavone
  • Folsäure
  • Inulin (eine Art Stärke) 
  • Kalium
  • Kalzium 
  • Karotin
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Vitamin E

Tut gut:

  • Blasen- und Nierenschwäche 
  • chronischem Durchfall 
  • Fettsucht 
  • Galle und Gallensaft
  • Gicht 
  • Leber entlastend und regenerierend
  • Magen 
  • Rheuma 
  • sehr appetitanregend 
  • Senkt hohe Blutfett-Werte (Cholesterin, Triglyzeride). Hilft bei allen 
  • Stoffwechselerkrankungen wie 
  • übersäuertem Magen (Cynarin in Aperitif!)

Achtung: Gekochte Artischocken bitte schnell verbrauchen, da sie nach 2 Tagen giftig werden.

Passende Rezepte >>weiter<<

Avocado

Inhaltsstoffe der Avocado: 

  • 30 % Fettanteil aus ungesättigten Fettsäuren
  • Vitamine A
  • Vitamine C
  • Vitamine E (Krebsschutzvitamine)
  • Kalium
  • Eisen
  • Phosphor
  • B-Vitamine
  • Folsäure
  • Pantothensäure
  • Bitterstoffe
  • Aminosäuren

Tut gut: 

  • Blutgefässe
  • Darmgeschwüre
  • Glutathion: Erzeugt nach neuesten Forschungen Enzyme, die 30 verschiedene krebserregende Stoffe unschädlich machen können. 
  • Herzinfarkt vorbeugen
  • Koliken
  • Menstruationsbeschwerden
  • Müdigkeit abzubauen
  • nervös bedingter Impotenz 
  • Nervosität 
  • Schlaflosigkeit
  • schöne Haut
  • Stress

Passende Rezepte >>weiter<<

Birnen

Inhaltsstoffe der Birne:

  • 4 B-Vitamine
  • Fruchtsäuren
  • Fruchtzucker
  • hormonähnliche Substanzen
  • Jod
  • Kalium
  • Kalzium
  • Karotin
  • Kohlenhydrate
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut:

  • Arthritis 
  • Ausschwemmen von Harnsäure
  • basischen Inhaltsstoffen schützt sie vor Übersäuerung 
  • entwässernd 
  • Gehirn
  • Gicht, 
  • kräftigt die Nieren. 
  • Magen- und Darmentzündungen
  • Nerven besser arbeiten 
  • Reinigt Schleimhäute bei Erkältungen (Bronchien, Nasennebenhöhlen)
  • Rheuma 
  • sättigen sehr schnell 
  • schwemmt Ödeme aus 
  • Senkt hohen Blutdruck 
  • Sie fördern die Darmbewegung bei der Verdauung (Peristaltik) 
  • verdauungsfördernd

Passende Rezepte >>weiter<<

Bohnen

Inhaltsstoffe in Bohnen:

  • Bioflavone (Quercetin)
  • Chlorophyll
  • Folsäure
  • insulinähnliche Glukokinine
  • Niacin
  • Pantothensäure
  • Polyphenole
  • Vitamin C

Gesundheit:

  • beugen Stresschäden vor
  • bewahren Vitamin C im Körper vor Zerstörung 
  • Blasenleiden 
  • Cholesterinspiegel senken
  • Diabetes
  • fördern Verdauung, 
  • Frische Bohnen sind leicht verdaulich
  • Gehirn 
  • Gicht 
  • krebshemmend 
  • nehmen nur wenig Schadstoffen auf, die auch nur auf der Hülse bleiben
  • Nierensteinen
  • regen die Blutbildung an 
  • resistent gegen schädliche Umwelteinflüsse 
  • Rheuma

Wichtig: Bohnen nie als Rohkost – giftig – führen zu Magen- und Darmbeschwerden.

Passende Rezepte >>weiter<<

Brokkoli

Inhaltsstoffe im Brokkoli:

  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Flavone
  • Folsäure
  • Kalium
  • Kalzium
  • Karotine
  • Natrium (gute Mischung)
  • Selen (in den Stielen)
  • Sulforaphan
  • Vitamin C

Tut gut: 

  • Abnehmen durch Anregung der Verdauungsdrüsen
  • Antikrebs-Gemüse:  Vermehrung von Krebszellen besonders in der Brust unterdrückt
  • gute Augen 
  • Immunsystem 
  • Knochen fest (gut für Menschen, die keine Milch als Kalziumquelle vertragen) 
  • Psyche
  • schöne Haut 
  • Senkt hohen Blutdruck
  • starke Nerven

Passende Rezepte >>weiter<<

Chili

Tut gut: 

  • aseptische Wirkung
  • blutverdünnende Wirkung und sind bei Krampfadern und Neigung zu Thrombosen einsetzbar.
  • entzündungshemmend
  • fördern die Durchblutung 
  • kräftigend
  • regen den Kreislauf an
  • Schmerzempfindlichkeit vermindert.
  • Verdauung
  • Vitamin-C

Allerdings: Chilis können durchaus den Mund ernsthaft verbrennen und ganz erhebliche Magen- und Verdauungsbeschwerden auslösen.

Passende Rezepte >>weiter<<

Erbsen

Inhaltsstoffe in Erbsen:

  • Eisen
  • Eiweiß
  • Flavone 
  • Kalium
  • Karotin
  • Lezithin
  • Magnesium
  • Pflanzenzucker
  • Phenolsäuren
  • Phosphor
  • Saponine
  • Schwefel
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Vitamine B1
  • Vitamine B2
  • Vitamine B3
  • Zink 

Tut gut: 

  • binden Gallensäuren 
  • festigen Knochen 
  • Gehirn- und Nervennahrung 
  • gelten als empfängnisverhütend (US-Forscher entdeckten einen entsprechenden Stoff in Erbsen).
  • hemmt Bakterien 
  • krebshemmend
  • nitratarm
  • Pilze 
  • schützen die Zellen 
  • senken Cholesterin 
  • stärken Immunsystem
  • Viren

Passende Rezepte >>weiter<<

Grünkohl

Inhaltsstoffe im Grünkohl:

  • B-Vitamine
  • bioaktive Substanzen
  • Biotin
  • Kalzium
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • viele Vitamine
  • Vitamin E.
  • Zellschutzvitamine A (Karotene) überbietet er die Möhre bei weitem.
  • Zellschutzvitaminen C

Tut gut: 

  • baut die Darmschleimhaut auf 
  • beseitigt Verstopfung 
  • beugt Osteoporose vor
  • entgiftet den Darmtrakt 
  • hebt die Stimmung
  • hemmt Krebsauslöser
  • Organismus
  • schöne Haare 
  • schützt die Körperzellen vor Oxidationsprozessen 
  • senkt den Blut-Cholesterinspiegel 
  • stärkt das Immunsystem 
  • stoppt stressbedingte Alterung
  • straffe Haut

Passende Rezepte >>weiter<<

Gurken

Inhaltsstoffe von Gurken:

  • Bitterstoffe
  • insulinähnliches Hormon
  • Kalzium
  • Mehr Elektrolyte als viele Sportdrinks
  • schlaffördernden Melatonin
  • Viel Kalium
  • Vitamine

Tut gut: 

  • chronische Verstopfung 
  • Darm
  • dicke Beine
  • Ekzeme 
  • entlastet das Herz 
  • erfrischend und hautreinigend
  • Galle
  • gesündesten und basenreich 
  • Gicht
  • harnsäurelösend
  • Hautstoffwechsel (äusserlich angewendet) 
  • Hitze in den Wechseljahren
  • Insulin ähnliches Ferment
  • kühlt bei Fieber
  • Leber
  • regt Nieren und Blase an
  • Rheuma 
  • senkt Cholesterin 
  • stark entwässernd
  • Superschlankmacher
  • wassertreibend

Passende Rezepte >>weiter<<

Kiwis

Inhaltsstoffe in Kiwis:

  • Actinidin, das tierisches Eiweiss spaltet 
  • dreimal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte 
  • Gerbsäure

Tut gut:

  • abwehrstärkend
  • blutreinigend
  • Blutzirkulation verbessert
  • Cholesterin abgebaut 
  • Eiweissverdauung
  • Erschöpfung
  • festigen Bindegewebe 
  • festigen Blutgefäße 
  • harntreibend 
  • Intoxikationen 
  • kräftigen Immunsystem
  • nach schweren Krankheiten (z. B. Hepatitis) 
  • physischer Übermüdung
  • psychischer Übermüdung, 
  • regen die Muskeltätigkeit speziell die des Herzmuskels
  • Schwäche
  • Stärkt das Immunsystem (bei Husten, Schnupfen)
  • Darm 
  • Verstopfung
  • Viren unschädlich machen

Vorsicht: Allergien gegen Kiwis nehmen zu. Nicht mit Milchprodukten kombinieren! 

Passende Rezepte >>weiter<<

Kopfsalat

Inhaltsstoffe im Kopfsalat: 

  • Folsäure
  • hochwertiges Eiweiss
  • Jod
  • Kalium
  • Kalzium
  • Karotin
  • Kupfer
  • Lactucerol – eine Art Opium!
  • Mangan
  • Selen
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut:

  • beruhigt bei Stress
  • Diabetes
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • erhöhten Harnsäurewerten 
  • Erregungszuständen
  • Gallenstauungen 
  • harmonisiert das vegative (unbewusste) Nervensystem
  • Herz- und Nierenleiden 
  • Leberschwäche (nach Gelbsucht!)
  • Senkt den Blutdruck 
  • stärkt den Herzmuskel

Wichtig: Damit das Lactucerol beruhigen kann (braucht dazu Fett), Salat mit Öl anmachen!

Passende Rezepte >>weiter<<

Mangold

Inhaltsstoffe im Mangold:

  • Beta-Carotin
  • bioaktiver Substanzen
  • Calcium
  • Eisen
  • Folsäure
  • Kalium
  • Magnesium
  • Oxalsäure
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin C

Tut gut: 

  • aktiviert die mentale Frische
  • belebt Gehirn und Nerven
  • beseitigt Verdauungsstörungen
  • Bronchitis
  • Darmträgheit
  • entgiftet den Darm 
  • festigt Zähne und Knochen 
  • fördert die Blutbildung 
  • gegen Krebs
  • Hautkrankheiten 
  • Konzentrationsstörungen 
  • körperliche und geistige Frische, vor allem in Stress-Situationen 
  • kräftigt das Immunsystem 
  • kurbelt die Zellatmung an 
  • Nervosität 
  • schützen die Zellen
  • schützt die Schleimhäute 
  • senkt den Blutfettspiegel
  • unterstützt Immunsystem
  • wirkt es Krebsauslösern entgegen

Passende Rezepte >>weiter<<

Oliven

Inhaltsstoffe in Oliven:

  • Eisen
  • Fett (13%)
  • Folsäure
  • Glykosid
  • Kalium
  • Magnesium
  • Oleosid
  • Pantothensäure
  • Schwefel
  • Vitamine A
  • Vitamine B1
  • Vitamine B2
  • Vitamine B6
  • Vitamine E

Tut gut: 

  • Arterienverkalkung schützen 
  • beugen Krebs vor. Öl 
  • Drahtseilnerven. Glykosid und Oleosid 
  • fördert so die Verdauung
  • Gallenkoliken: Stündlich 2-3 Esslöffel Olivenöl einnehmen 
  • gegen Verbrennungen
  • Herzinfarkt vorbeugen (“Mittelmeerdiät”) 
  • schützen Leber und Galle 
  • senken Cholesterin 
  • steigert Gallenfluss

Passende Rezepte >>weiter<<

Porree/Lauch

Inhaltsstoffe im Lauch:

  • Calcium
  • Eisen
  • Folsäure
  • Kalium 
  • Niacin
  • Provitamin A 
  • Vitamin B6
  • Vitamin C 
  • Vitamin K

Tut gut: 

  • antibiotische Wirkungen

Passende Rezepte >>weiter<<

Rhabarber

Inhaltsstoffe im Rhabarber:

  • Apfelsäure
  • ätherische Öle
  • Eisen
  • Gerbstoffe
  • Glykoside
  • Jod
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Pektin
  • Phosphor
  • Zitronensäure

Blätter sind giftig!

Gesundheit: 

  • antibakterizid
  • blutreinigend
  • darmregulierenden Wirkung
  • entschlackende Frühjahrskuren
  • inneren Hausputz
  • schützen Herz und Kreislauf
  • verdauungsfördernd

Achtung: In der Saison nicht jeden Tag essen und nicht roh!

Passende Rezepte >>weiter<<

Ruccola

Inhaltsstoffe im Rucola:

  • organische Säuren
  • reich an Vitamin C
  • viele Mineralstoffe

Tut gut: 

  • Abwehrkräfte stärkende 
  • bakterientötende 
  • belebende Wirkung auf den Organismus

Passende Rezepte >>weiter<<

Spargel

Inhaltsstoffe im Spargel:

  • Asparagin
  • B-Vitamine
  • Biostoffe
  • Carotinoiden
  • Chloropyll
  • Flavone
  • Jod
  • Kalium
  • Kalzium
  • Mineralstoffen
  • Phophor
  • Saponine
  • viel Eisen
  • Vitamine A
  • Vitamine C

Tut gut:

  • Blutbildung
  • dicken Beinen
  • Ekzeme. 
  • entschlackend
  • Gallenleiden
  • gegen Impotenz
  • Gicht
  • Hautunreinheiten
  • Hormonbildung
  • Leberleiden 
  • Neigung zu Nierensteinen und hohen Blut-Harnsäurewerten sollten allerdings Spargel nur mäßig konsumieren. 
  • regt den Stoffwechsel
  • regt Nierentätigkeit an
  • reinigt das Blut
  • Rheuma 
  • schwemmt Gifte aus
  • schwemmt Harnsäurekristalle aus Muskeln und Nieren
  • Stark entwässernd
  • unterstützt Lungenfunktion
  • Zellverjüngung

Achtung: Chronisch Nierenkranke dürfen keinen Spargel essen.

Passende Rezepte >>weiter<<

Spinat

Inhaltsstoffe im Spinat:

  • 10 Vitamine (besonders C, Folsäure)
  • 13 Mineralstoffe (Jod, Schwefel)
  • Alpha- und Betakarotin
  • Bitterstoffe
  • Chloropyll
  • die hormonähnliche Substanz Sekretin
  • Eisen
  • Enzyme
  • Hochwertiges Eiweiss

Tut gut: 

  • Bildung von Nierensteinen begünstigt
  • chronische Verstopfung
  • fördert das Wachstum bei Kindern
  • fördert stark die Blutbildung
  • gegen Ekzeme
  • kräftigt das Immunsystem
  • Krebsschutz-Gemüse
  • macht stabile Knochen
  • regt Bauchspeicheldrüse an
  • schöne gesunde Haut
  • stärkt Herz
  • stärkt Leber
  • stärkt Nerven
  • unterstützt die Verdauung
  • verbessern die Sehkraft

Passende Rezepte >>weiter<<

Stachelbeere

Inhaltsstoffe in Stachelbeeren:

  • B-Vitamine
  • Fruchtsäuren
  • Fruchtzucker
  • Kalium
  • Kieselsäure
  • Magnesium
  • Pektin
  • Schleimstoffe
  • Vitamin C

Tut gut

  • Darmtätigkeit
  • Entgiftet den Darm
  • Entschlackungskuren
  • Feste Zähne und Knochen
  • Gefässwände
  • Haare
  • Hohe Blutfette (Cholesterin) ab
  • Krampfadern
  • Nägel
  • Unterleibsschmerzen und Menstruationsstörungen
  • Verdauung: Bessert chronische Verstopfung

Passende Rezepte >>weiter<<

Weintrauben

Inhaltsstoffe von Weintrauben:

  • B-Vitamine in Spuren
  • Ellagsäure
  • Enzyme
  • Kalium.
  • Keimtötende Stoffe
  • Pektin
  • Traubenzucker für schnelle Energie in Kopf und Muskeln
  • Vitamin C

Tut gut:

  • Entschlackenden
  • Reinigenden
  • Fettverbrennung anregt. Eine zweitägige Fastenkur nur mit Weintrauben eignet sich hervorragend
  • Regenerien Leber und Galle nach Infektionen
  • Behandlung von Blasen- und Nierenschwäche
  • Baut Harnsäure bei Gicht
  • Kräftigt das Herz
  • Verbessert die Blutbildung
  • Beugt Arteriosklerose vor

Weiße Trauben

  • für Wochenend-Schlankheitskur

Passende Rezepte >>weiter<<

Wirsing

Inhaltsstoffe im Wirsing:

  • Ascorbigen, das durch das Kochen gespalten wird und Vitamin C freisetzt
  • Calcium
  • Eisen
  • Folsäure
  • Kalium
  • Vitamine B6
  • Vitamine E
  • Vitamine K

Tut gut: 

  • Stärkung des Immunsystems

Passende Rezepte >>weiter<<

Rotkohl, Weisskohl

Inhaltsstoffe

  • 5 B-Vitamine
  • Anthocyan
  • Eisen
  • Eiweiss mit wertvollen Aminosäuren
  • Indole
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Provitamin A
  • Vitamin C

Tut gut: 

  • beugt Krebs vor
  • blutverdünnend
  • bremst Entzündungen
  • entschärfen krebsverdächtige Darmpolypen. 
  • gegen Magengeschwüre 
  • können bei täglichem Verzehr Brustkrebs vorbeugen
  • Östrogen-Stoffwechsel 
  • regen den Darm an
  • Schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall. 
  • Senkt Cholesterin
  • stärkt den Sehpurpur gegen Nachtblindheit
  • Virenerkrankungen

Passende Rezepte >>weiter<<

Zucchini

Inhaltsstoffe der Zucchini:

  • Bitterstoffe
  • Folsäure
  • Kalium
  • Kalzium
  • Mangan
  • Phosphor
  • Schleimstoffe
  • Selen
  • Viel Betakarotin
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut:

  • Diät- und Schonkost
  • entlasten Herz
  • entsäuern den Körper durch Basenüberschuss
  • Entwässern
  • hohen Blutdruck 
  • kräftigen das Immunsystem 
  • Krebsschutzstoffe
  • Leber und Galle in Schwung
  • lindert Gicht
  • machen schlanke Beine
  • putzt auch Blase und Nieren 
  • regen Darmtätigkeit an
  • verbessert den Stoffwechsel der Haut

Passende Rezepte >>weiter<<

>>Obst und Gemüse in Violett und Blau>>, >>Gelbes Gemüse<<, >>oranges Gemüse fördert die Verdauung<< , >>weißes Gemüse entgiftet<<, >>Bringt Power: Rotes Obst und Gemüse<<

Allgemeine Farbpsychologie >>weiter<<, Farben und die Liebe >>weiter<<

Stellen Sie sich nur einmal vor Sie erreichen Ziele die Ihnen wichtig sind auf verblüffend einfache Weise… Glauben Sie, dass es unmöglich ist? >>weiter<<