Gelbes Obst und Gemüse

Für eine bunte, gesunde Ernährung – Obst und Gemüse nach Farben:

Buntes Gemüse warum? >>weiter<<

Gelbes Obst und Gemüse

>>Ananas<<, >>Äpfel<<, >>Bananen<<, >>Grapefruit<<, >>Ingwer<<, >>Kartoffeln<<, >>Mais<<, >>Melonen<<, >>Nektarinen, Pfirsich<<, >>Quitten<<, >>Zitrone/Limonen<<, >>Zucchini gelb<<

Den Hauptbestandteil der gelben Farbe von Obst und Gemüse tragen sogenannte Carotinoide. Dieser Stoff schützt nicht nur die Pflanzenzellen vor UV-Schäden, sondern auch den Menschen. Carotinoide finden sich auch in orangenem und rotem Obst und Gemüse wieder. Weiters stimulieren sie das Immunsystem und beugen der Sonnenbedingten Hautalterung vor. 

Gelb heitert wie die Sonne unser Gemüt auf und stärken das Durchhaltevermögen. Was Gelb noch kann können sie >>hier<< nachlesen. 

Ein Auszug gelber Nahrungsmittel, die auf dem Speiseplan nicht fehlen sollten: 

Gemüse: Chicoree, gelber Paprika, gelbe Zucchini, Getreide, Kartoffel, Kürbis, Mais, Pastinake, Pilze 

Obst und Früchte: Ananas, Banane, gelbe Äpfel u. Birnen, gelbe Pflaumen, Grapefruit, Mangos, Mirabellen, Zitronen, usw.

Gewürze: Gelbwurz (Kurkuma), Ingwer, Vanille

Gewusst: Der Stoff Carotinoid ist eng mit der Fettverdauung verknüpft und kann daher nur zusammen mit guten Fetten vom Körper aufgenommen und eingebaut werden.

Wichtiger Hinweis: Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei akuten, unklaren oder chronischen Beschwerden ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen. Diese Informationen ersetzen nicht die Diagnose und Behandlung durch Mediziner.

Ananas

Inhaltsstoffe der Ananas:

  • Eisen
  • Jod
  • Kalium
  • Karotine
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Mangan
  • Phosphor
  • Verdauungsenzym Bromelin für Aufspaltung von Fleisch-Eiweiss 
  • Vitamin C
  • Zink

 
Wichtig: Nur frische Ananas besitzt alle Heilstoffe 

Tut gut:

Das Enzym Bromelin regt die Eiweißspaltung und Fettverbrennung an. Außerdem machen Ananas sehr schnell satt, ohne viele Kalorien zu haben. Die gelbe Frucht zählt zu den sogenannten „Fetburnern“. Der menschliche Körper verbraucht bei der Aufspaltung der Ananas mehr Kalorien, als durch die Frucht selbst zugeführt werden. 

  • appetitanregend
  • Bei chronischer Verstopfung vor dem Essen eine Scheibe frische Ananas verzehren 
  • bekämpft Bakterien und Viren 
  • blutreinigend 
  • entzündungshemmend
  • Fiebersenkend 
  • Knochenbrüchen und 
  • Knochenschwund empfohlen
  • Thrombosen, Die Ananas zählt zu den bevorzugten und idealen Speisen des Kopfarbeiters 
  • Ananas sind besonders für Personen mit zuwenig Magensäure bekömmlich

Passende Rezepte >>weiter<<

Äpfel

Inhaltsstoffe im Apfel:

  • ätherische Öle
  • Gerbstoffe
  • Kalium
  • Kalzium
  • Natrium
  • organische Säuren
  • Pektin
  • Phosphor
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Zucker

Tut gut:

kalorienarme Sattmacher. So haben drei mittlere Äpfel gerade mal 250 Kalorien und stecken voller bekämpft Infektionen

  • beugt Krebs vor
  • binden Schlacken 
  • bindet Gifte im Dünn- und Dickdarm 
  • Blasenleiden
  • Gicht 
  • hilft bei Ausscheidung
  • lässt Entzündungen schneller heilen 
  • Lindert Juckreiz auf der Haut 
  • macht morgens munter 
  • neutralisiert den Säuregehalt im Körper
  • neutralisiert Gifte im Darm 
  • Rheuma 
  • senkt den Cholesterinspiegel 
  • stoppt schwere Durchfälle 
  • wiegt abends sanft in den Schlaf

Wichtig: Essen Sie Äpfel ohne “Chemie” und mit Schale!

Passende Rezepte >>weiter<<

Bananen

Inhaltsstoffe der Banane:

  • 18 Mineralstoffe
  • Folsäure
  • Frucht- und Traubenzucker
  • Glückshormon Serotonin
  • Kalium 
  • Kalzium 
  • Magnesium 
  • Pantothensäure 
  • Schlafmittel Tryptophan
  • Vitamine: besonders B6 
  • Zink

Tut gut:

  • bessert Magengeschwüre 
  • beugt Adernverkalkung vor 
  • Bewahrt Kopfarbeiter und Ausdauersportler vor Leistungstief 
  • Frauen leiden weniger unter seelischen Spannungen an den kritischen Tagen vor der Menstruation (3 Bananen täglich)
  • Macht gute Laune 
  • neutralisiert Stress 
  • Normalisiert zu hohes Cholesterin 
  • Optimal wirksam, wenn Schale dunkelgelb mit braunen Flecken! 
  • Schützt bei Gastritis die Magenschleimhaut 
  • schützt das Herz

Passende Rezepte >>weiter<<

Birnen

Inhaltsstoffe in Birnen:

  • Fruchtsäuren 
  • Fruchtzucker
  • hormonähnliche Substanzen 
  • Jod
  • Kalium 
  • Kalzium
  • Karotin
  • Kohlenhydrate
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Vitamin 4 B
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut 

  • Arthritis 
  • Ausschwemmen von Harnsäure
  • entwässernd
  • fördern die Darmbewegung bei der Verdauung (Peristaltik). 
  • Gehirn und Nerven besser arbeiten
  • Gicht 
  • kräftigt die Nieren 
  • Magen- und Darmentzündungen 
  • Reinigt Schleimhäute bei Erkältungen (Bronchien, Nasennebenhöhlen) 
  • Rheuma
  • sättigend
  • schützt sie vor Übersäuerung
  • Senkt hohen Blutdruck 
  • verdauungsfördernd 

Passende Rezepte >>weiter<<

Grapefruits

Inhaltsstoffe der Grapefruits:

  • Fruchtsäuren. 
  • Kalium
  • Vitamin C

Tut gut

  • Ausschlägen
  • Ballaststoffe 
  • bestehende Steine auflösen (außer Oxalatsteine!)
  • bewahren vor Nachtschweiß
  • Blutkrankheiten
  • entwässernd
  • erhöhtem Harnsäure- und Cholesterinspiegel
  • Erkältungen.
  • Geschwüren
  • Ideal: nach einem besonders üppigen Mahl. 
  • Leber
  • niedrigem Blutdruck
  • stuhlfördernd
  • verbessern die Kalziumresorption
  • verdünnen das Blut
  • verhindern Steinbildungen und 
  • Vitamin-C
  • wirken entschlackend

Passende Rezepte >>weiter<<

Ingwer

Inhaltsstoffe im Ingwer:

  • ätherischen Ölen (besonders Gingeorol) 
  • Bitterstoffen

Tut Gut:

  • Entschlacken und den 
  • Abtransport von Giftstoffen im Körper
  • entgiftet, 
  • hemmt Entzündungen, 
  • regt das zentrale Nervensystem an (Liebesdroge!). 
  • Hilft dem Magen bei der Verdauung, 
  • Arterienverkalkung
  • Arthritis
  • beugt Blutverklumpung
  • Blähungen
  • chronischer Bronchitis
  • Herzinfarkt noch wirksamer als Knoblauch
  • lindert alle Arten von Übelkeit (Reise-,Seekrankheit).
  • Regt den Kreislauf an
  • Rheuma
  • Schlaganfall
  • Senkt Cholesterin
  • Thrombosen
  • Verdauungsbeschwerden

Passende Rezepte >>weiter<<

Kartoffeln

Inhaltsstoffe in Kartoffeln: 

  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Eiweiß
  • Fluorid
  • Folsäure
  • Kobalt (für Enzymbildung)
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Stärke 
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut

  • Abends eine Kartoffel ist eine Natur-Schlafpille
  • beugt Darmkrebs vor 
  • beugt Schlaganfall vor 
  • Entwässert bei Herz- und Nierenerkrankungen
  • Fettsucht 
  • Fluorid gegen Karies 
  • fördert die Verdauung
  • Gicht 
  • Rheuma 
  • sättigenden Schlankmachern
  • Stärkt das Herz gegen Stress (Magnesium) 
  • Stoffwechselleiden bessern 
  • verstärken die körpereigene Produktion von Enzymen

Passende Rezepte >>weiter<<

Mais

Inhaltsstoffe im Mais:

  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Fluor
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kieselsäure
  • Magnesium
  • Natrium
  • Phenolsäuren
  • Phosphor
  • Selen
  • Vitamin E
  • zellschützende Karotinoide

Tut gut

  • Abnehmen (Ballaststoffe) und für Zuckerkranke, weil Maiszucker nur ganz langsam ins Blut geht.
  • Beruhigung.
  • kein Gluten (Klebereiweiss in heimischen Getreide) vertragen (Zöliakie).
  • Supertee gegen Nieren- und Blasenerkrankungen, 
  • zur Entwässerung

Passende Rezepte >>weiter<<

Melonen

Tut gut: 

  • blutreinigend 
  • blutverdünnend 
  • Gichtkranke
  • regen die Verdauung an
  • reinigen die Nieren
  • Rheumatiker
  • Sind stark entwässernd 
  • spülen überschüssiges Salz und Harnsäure aus dem Körper

Achtung: Weil sie enorm galleanregend wirken, sollte man nicht zuviel auf einmal essen, da es sonst zu Magen- und Darmstörungen sowie Durchfall kommen kann.

Passende Rezepte >>weiter<<

Pfirsiche, Nektarinen

Inhaltsstoffe des Pfirsichs:

  • Beta-Karotine
  • Eisen
  • Flavone
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Zink

Tut gut

  • “Blutreiniger” 
  • beugen Krebserkrankungen vor 
  • entwässern damit den ganzen Körper (dicke Beine) 
  • Enzyme regen Verdauung an
  • glatte Haut 
  • Herz
  • Kreislauf
  • Lunge 
  • machen müde Männer munter (Sexhormone, Samenproduktion brauchen Zink) 
  • Immunsystem (besonders Erkältungen)
  • mildert Stress 
  • regen Appetit an
  • Regen die Nieren an 
  • regulieren den Stoffwechsel 
  • scharfe Augen
  • schöne Haare

Passende Rezepte >>weiter<<

Quitten

Inhaltsstoffe in Quitten:

  • Eisen
  • Folsäure (Mangelvitamin!)
  • Gerbstoffe
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Pektin 
  • Phosphor
  • Spuren vieler anderer Vitamine
  • Vitamin C

Tut Gut

  • Bremst Konzentrationsschwäche 
  • “Fruchtbarkeitsapfel” oder die „Liebesfrucht” (Bei den alten Griechen)
  • Beugt auch grauen Haaren vor
  • bremst übermässigen Appetit
  • Hält alle Körperzellen gesund
  • macht munter und optimistisch
  • mildert Stress 
  • Regt Glückshormonen an
  • schädliches Cholesterin (Pektin) , schützt so Herz und Blutgefässe 
  • Stärkt Immunsystem
  • Trainiert schlaffe Darmmuskeln, wirkt so gegen Verstopfung

Passende Rezepte >>weiter<<

Zitronen/Limonen

Inhaltsstoffe in Zitronen:

  • ätherische Öle
  • Substanzen der Orange das Limonen
  • Vitamin C

Tut Gut

  • appetitanregend 
  • bakterienabtötend
  • baut nach Erkältungen und Durchfall auf 
  • begünstigen die Elastizität der Blutgefäße
  • beugt Infektionen durch Erkältungsviren vor 
  • Blähungen und Bauchkrämpfe 
  • dichten die Gefäßkapillare ab 
  • Entgiftungsenzyme in Leber und Dickdarm 
  • Erkältungen (heißer Zitronensaft)
  • fiebersenkend
  • gegen “Kater” 
  • lindern die Beschwerden bei Ekzemen und von Pilzbefall angegriffene Hautpartien. (Umschläge mit Zitronensaft)
  • lösen Schlacken und Gifte im Darmbereich 
  • senkt zu hohen Blutdruck
  • Sie spornen besonders alle Verdauungsdrüsen an 
  • stärkt Herz
  • tötete in Tests sogar Diphteriebakterien ab
  • Wirkt stark antiseptisch: Bei Halsentzündung mit Saft gurgeln! 
  • Zahnfleischbluten: hilft das Einmassieren der Zähne mit einem Zitronenschnitz.

Achtung: Keinen Saft auf nüchternen Magen, wenn Sie unter Sodbrennen oder an übersäuertem Magen leiden!

Passende Rezepte >>weiter<<

Zucchini, gelb

Inhaltsstoffe der Zucchini:

  • Betakarotin
  • Folsäure
  • Kalium
  • Kalzium
  • Mangan
  • Phosphor
  • Schleim- und Bitterstoffe
  • Selen
  • Vitamin C
  • Zink

Tut Gut 

  • bringen Leber und Galle in Schwung 
  • entsäuern den Körper durch Basenüberschuss 
  • Entwässern, entlasten so das Herz und machen schlanke Beine 
  • kräftigen das Immunsystem 
  • Krebsschutzstoffe
  • lindert Gicht
  • putzt Blase und Nieren 
  • regen die Darmtätigkeit an
  • verbessert den Stoffwechsel in der Haut 
  • Wirken gegen hohen Blutdruck

Tipp: Kaufen Sie möglichst kleine Zucchini! Haben höhere Konzentration von Gesundstoffen. 

Passende Rezepte >>weiter<<

>>Obst und Gemüse in Violett und Blau>>, >>Grünes Gemüse zum Stressabbau<<, >>oranges Gemüse fördert die Verdauung<< , >>weißes Gemüse entgiftet<< , >>Bringt Power: Rotes Obst und Gemüse<<

Allgemeine Farbpsychologie >>weiter<<, Farben und die Liebe >>weiter<<

Stellen Sie sich nur einmal vor Sie erreichen Ziele die Ihnen wichtig sind auf verblüffend einfache Weise… Glauben Sie, dass es unmöglich ist? >>weiter<<


Quelle:  http://www.farbenundleben.de/nahrung/ernaehrung.htm